Restaurant-Suche:
KUNDEN-LOGIN
Benutzer
Passwort
  anmelden
Passwort vergessen?
Neue Registration?
TOP 5
Hotel Astoria
Das Hotel an zentraler Lage in dem sich sowohl Geschäftsleute als auch Touristen wohlfühlen.
Hotel Al Ponte
Das Seminar- und Veranstaltungshotel im Schweizer Mittelland direkt an der A1.
Hotel Alpina
Hotel Säntispark ****
So vielfältig wie das Leben
pipo`s BAR
Angebot an diversen Bieren, Cocktails, Drinks, Coffees und Snacks
IN EIGENER SACHE
Impressum
Datenschutzerklärung
Werbung
Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet. news.ch (c) Copyright 2000 - 2019 by VADIAN.NET AG
 
699882
Freitag, 4. Oktober 2019 / 01:22 h schliessen
«Master of Science Wine & Hospitality Management» lanciert

José Milano, Direktor der KEDGE Business School, und Dr. Inès Blal, Executive Dean der EHL Ecole hôtelière de Lausanne (EHL), gaben heute Morgen auf dem neuen Campus KEDGE Paris offiziell ihre Partnerschaft bekannt. Gleichzeitig kündigten sie für das Studienjahr 2020/21 den Start ihres gemeinsamen Lehrgangs «Master of Science Wine & Hospitality Management» an. (ps/pd)




EHL Ecole hôtelière de Lausanne


 
SERVICE
Artikel als E-Mail senden
 
Die KEDGE Wine & Spirits Academy setzt im Hochschulwesen neue Massstäbe im Bereich Wein- und Spirituosenmanagement. Gemeinsam mit der EHL, der weltweit führenden Hospitality-Management-Fachhochschule, bietet die Academy nun einen neuartigen Lehrgang an, der auf die Themen und Marktbedürfnisse in der Viti- und Vinikultur, Hotellerie und Gastronomie eingeht.

Der «Master of Science Wine & Hospitality Management»-Lehrgang heisst die ersten Studierenden im Oktober 2020 willkommen. Das Programm dauert drei Semester und beinhaltet ein sechsmonatiges Betriebspraktikum. Die Studierenden erhalten damit die Möglichkeit, sich fundierte Kenntnisse in den Bereichen Technik, Management, Marketing und Wirtschaft anzueignen. Zugleich lernen sie, Trends in der Wein-, Hotel- und Gastronomiebranche sowie Marktchancen und potenzielle Synergien zu erkennen und zu analysieren. Die Vertiefung in diesen Bereichen dient der Entwicklung einer optimalen strategischen Vision.

«Die Wein-, Hotel- und Gastronomiebranchen müssen Hand in Hand arbeiten. In diesen fragmentierten und kompetitiven Sektoren müssen die Manager von morgen die vor- und nachgeschalteten Prozesse kontrollieren sowie die Märkte, aktuellen Themen und die Bedeutung von Synergien und vertikaler Integration verstehen können. Unser »Master of Science Wine & Hospitality Management«-Lehrgang deckt die Nachfrage nach einem Programm, das fachkundige, anpassungsfähige und strategisch geschickte Manager ausbildet, die diese Herausforderungen verstehen und geeignete Lösungen entwickeln. Die Welt des Weins verändert sich rasant. Sie wird international und komplexer und trägt klimatischen Faktoren Rechnung. Mehr denn je braucht sie heute Botschafter, während sich Hotels und Restaurants weiter neu erfinden müssen. Diese beiden Welten müssen gemeinsam die Zukunft gestalten. Wir freuen uns sehr, mit diesem Lehrgang dazu beizutragen, diese grosse Herausforderung mit einem Partner unserer Wahl zu bewältigen», so Jérémy Cukierman, Master of Wine und Direktor der KEDGE Wine & Spirits Academy.

«Dank diesem Programm können junge Absolventinnen und Absolventen sowie Berufstätige an der führenden Hospitality-Management-Fachhochschule der Welt sowie an einem international renommierten Institut im Bereich Wein- und Spirituosenmanagement einzigartiges strategisches Wissen erwerben. Es ist uns eine grosse Freude, diese Partnerschaft mit der KEDGE Business School einzugehen. Sie widerspiegelt unser Bestreben, durch innovative Lernlösungen stets die beste Ausbildung der Welt anzubieten. Sowohl die EHL als auch KEDGE setzen in ihren jeweiligen Bereichen Massstäbe und teilen Exzellenz als Hauptwert sowie eine gemeinsame Vision hinsichtlich der Ausbildung künftiger Führungskräfte», so Dr. Achim Schmitt, Professor und stellvertretender Dekan der EHL Ecole hôtelière de Lausanne.

Nach der Ankündigung der neuen Partnerschaft nahm Philipe Faure-Brac, Präsident des französischen Sommelier-Verbandes und Bester Sommelier der Welt 1992, gemeinsam mit Jean-François Piège, zweifacher Michelin-Sternekoch, und Mauro Governato, Geschäftsführer des Peninsula Paris Hotel, an einer Diskussionsrunde teil. Das Gespräch wurde von Dr. Achim Schmitt und Jérémy Cukierman MW geleitet und drehte sich um das Thema: «Der sich schnell verändernde Weinmarkt: Die Hotel- und Gastronomiebranchen im Mittelpunkt der Gleichung. Synergien und Strategien zum Erfolg.» Das Gespräch bot die Gelegenheit, die tiefgreifenden Veränderungen im Weinmarkt und die zunehmende Bedeutung der Differenzierung im Hotel- und Restaurantgewerbe zu diskutieren. Die Diskussionen bestätigten den Bedarf nach einer Stärkung der Reziprozität zwischen zwei nebeneinander existierenden Welten sowie den Mehrwert eines Lehrgangs für Wein- und Hospitality-Management, in dem die künftigen Entscheidungsträger in diesem Bereich entsprechend ausgebildet werden.

ADVERTORIAL
Bekleidung für Berufe in der Gastronomie
Berufsbekleidung ist nicht nur Erkennungszeichen einer Innung, sondern unterliegt gesetzlichen Vorschriften. Je nach Branche existieren diverse Vorgaben und Regularien, so dass sich die Berufsbekleidung zum Beispiel für Mitarbeiter in der... mehr

erweiterte Suche
ANZEIGE
restaurant.ch - (c) 2019 by VADIAN.NET - All Rights Reserved.
Seite generiert in 0.279s
ANZEIGE